Vilonya

Vilonya liegt an der Grenze von Bakony und Mezőföld. Ihre Umgebung ist abwechslungsreich, durch Hügel, Felder und Wiesen gegliedert. Dolomiten-Felsen, Karst-Buschwälder und angepflanzte Tannenwälder wechseln sich in dieser Gegend. Im Rahmen von Wanderungen können wir die Gegend der Ortschaft kennen lernen. Wir können einen angenehmen Spaziergang am Ufer des sich schlängelnden Baches Séd machen, nach Spuren alter Mühlen forschen, den Doppelgipfel des Bergs Sukori erklettern. Nach der Legende beobachtete Franz Joseph I. von hier aus die in Hajmáskér laufenden Truppenübungen. Vilonya pflegt eine lebendige Beziehung zu seiner Partnerstadt Nyitracsehi, so können wir im Rahmen einzelner Veranstaltungen die Kultur beider Städte kennen lernen.

Anfahrt

Vilonya kann auf dem Straßenweg kann von der Straße Nr. 71, 72 abfahrend erreicht werden. Sie ist mit Fern- und Linienbussen des Nahverkehrs auch leicht anzufahren. Sie hat keinen Bahnhof, die nächste Eisenbahnstation befindet sich in Hajmáskér.

Sehenswürdigkeiten

Vilonyai Iskolakápolna; Református templom

Kontakt Rathaus / Stadtverwaltung

8194 Vilonya Kossuth utca 18.

Tel.: +36 88 589 810