Vigántpetend

Vigántpetend liegt im Landschaftsschutzgebiet des Káli-Beckens. Das kleine Dorf ist einer der Orte des Events „Tal der Künste“, so können wir an zahlreichen kulturellen Programmen teilnehmen. Hier ist die Werkstatt vom „Magtárstúdió“, also des Studios, dessen junge Künstler die Publikationen des Festivals anfertigen. Im Dorf spazierend können wir dessen religiöse Andenken bewundern, so die mehr als 250 Jahre alte katholische Kirche und den durch die reformierten aufgestellten Glockenstuhl. Wir können interessante lokale Geschichten kennen lernen, wenn wir das Vajai-Haus besuchen. Dies wurde aus einem alten Bauernhaus gestaltet und auch heute besteht ein Teil seiner Einrichtung aus mehrere hundert Jahre alten Möbeln. Im Zentrum für Ökologie namens „Független Ökológiai Központ“ können wir an Schulungen im Thema Umweltschutz teilnehmen. Die Gegend des Dorfes bewandern haben wir die Möglichkeit, die besondere Geografie des Káli-Beckens kennen zu lernen.

Anfahrt

Vigántpetend ist auf dem Straßenweg aus der Richtung Nagyvázsony und Tapolca anzufahren. Es kann auch mit den Fern- und Linienbussen des Nahverkehrs erreicht werden. Es hat keinen Bahnhof, die nächste Eisenbahnstation befindet sich in Tapolca (Eisenbahnlinie Szombathely – Tapolca – Keszthely).

Sehenswürdigkeiten

Birkadomb; Eger patak;Erzsike hegy; Római Katolikus Templom Papai kúria; Evangélikus Harangtorony; Helyi védettség alatt álló épületek a Kossuth utcán; I-II. Világháborús emlékmű; Öreg-bükk tanösvény

Kontakt Rathaus / Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Vigánpetend

8293 Vigántpetend Kossuth u. 34.

Tel: +36 (87) 437060