Márkó

Seine Landschaft entwickelte sich und wurde infolge der Entstehung des Baches Séd und der umliegenden Gebirge bestimmend. Einige von den früher typischen Häusern des kleinen Dorfes bewahren noch die Formen und Traditionen der volkstümlichen Architektur: Dank der Ansiedlungen dominieren die schwäbischen Merkmale. Die meisten Häuser sind Steingebäude mit Wölbungen und Giebeln. Charakteristisch für diesen alten Stil ist, dass man an das Ende des Hauses mit Gang ein kleineres Gebäude baute, wohin die Eltern zogen, nachdem ihr Kind geheiratet hatte. Auf dem sich aus der Ebene ragenden Hügel können wir die Stationen des Kreuzwegs entlanggehen, deren Bilder aus Emaille auf Keramik von einem örtlichen Keramiker gefertigt wurden. Am Ende des Weges können wir in die kleine Kapelle einkehren, um zu ruhen oder zu beten. Durch die Ortschaft führen auch mehrere Wanderwege, einer davon führt uns auf den Berg „Csatár-hegy“, wo sich aus dem Aussichtsturm ein wunderschönes Panorama eröffnet, überwiegend bei klarem Wetter, bei Sonnenuntergang.

Anfahrt

Die Ortschaft kann auf der Straße und mit der Bahn erreicht werden. Sie befindet sich an der Hauptstraße Nr. 8 aus Richtung Körmend nach Herend. Sie ist von Budapest auf der Autobahn M7, dann auf der Hauptstraße Nr. 8 fahrend zu erreichen. Sie hat eine direkte Zugverbindung auf der Linie Budapest-Székesfehérvár-Szombathely.

Sehenswürdigkeiten

Népi sváb lakóházak; Kálvária és kápolna; Márkói patak; Séd-patak

Kontakt Rathaus / Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Márkó

Tel.: +36 88 271297