Kolontár

Hier ereignete sich eine der größten Industriekatastrophen Ungarns (Rotschlamm-Katastrophe). Die Sanierung der Umwelt der Ortschaft und ihrer Gegend läuft kontinuierlich. Für die Beschädigten wurde ein neuer Wohnpark gebaut, das Besondere daran ist, dass die Einfamilienhäuser nach den Plänen von Imre Makovecz errichtet wurden. Vor kurzem wurde den Opfern der Katastrophe eine Gedenkstätte eingeweiht: Ein überflutetes Haus wurde stehen gelassen, den Opfern wurden eine Marmortafel und ein Lebensbaum angefertigt, ein Lehrpfad auf Holzstegen wurde errichtet. Hier werden noch Schilder aufgestellt, bzw. wird die Errichtung eines Unterrichtszimmers geplant, um die durch die Schlammkatastrophe verursachte Verwüstung zu zeigen.

Anfahrt

Die Gemeinde Kolontár befindet sich etwa 3 km südöstlich von Devecser und etwa 5 km westlich von Ajka entfernt. Sie hat einen eigenen Bahnhof, bzw. ist mit Fern- und Linienbussen des Nahverkehrs auch anzufahren.

Sehenswürdigkeiten

Torna-patak; Vörösiszap-katasztrófa emlékparkja

Kontakt Rathaus / Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Kolontár

8468 Kolontár, Kossuth u. 24.

Tel.: +36-88/-512-810

E-mail: korj.kol@axelero.hu