Herend

Herend liegt am Zusammentreffen von Nord- und Süd-Bakony, in einem mit Hügeln umgebenen Becken. Hier befindet sich die weltweit berühmte Porzellane herstellende Majolikafabrik von Herend. Die Keramikfabrik hat eine lange Vergangenheit: In der Organisierung von Vince Stingl begann die Produktion bereits im Jahre 1826. Am Anfang des XX. Jahrhunderts hatten sie schon einen bedeutenden Umsatz abgewickelt, die hier anfertigten Porzellanprodukte erhielten an zahlreichen Weltausstellungen Preise und Anerkennung. Zu den größten Auftraggebern der Fabrik gehörten auch die englische und die Wiener Herrscherdynastie. Das Besondere am Herender Porzellan ist, dass sein Muster mit der Hand gemalt wird: Diese besondere Dekorationen werden von Meistern angefertigt, die ihren Beruf auf dem höchsten Niveau ausüben. Im Besucherzentrum Porcelanium können wir auch selbst die Geheimnisse der Herstellung des „weißen Goldes“ bewundern, oder sogar die Anfertigung der Porzellan-Rose im Rahmen der kreativen Werkstatt-Programme ausprobieren. In der Gegend der Stadt können wir ruhen und Ausflüge machen: Den Berg Hajag besteigend können wir die lokale Tier- und Pflanzenwelt kennen lernen, frische Luft atmen und nach den Spuren der Ereignisse der jüngsten Vergangenheit forschen.

Anfahrt

Mit dem Auto ist sie über die Hauptstraße Nr. 8 zu erreichen. Zahlreiche Buslinien des Fern- und Nahverkehrs haben in der Ortschaft Haltestellen. Mit dem Zug ist sie über die Eisenbahnlinie Szombathely- Székesfehérvár-Budapest zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten

Minimanufaktúra és Porcelánművészeti Múzeum; Herendi Majolikagyár; Sziget-kúti-árok; Királyfa-árok; Bükk-szár-kút; Hímrét; Pihenőpark; Szent Euszták Római Katolikus Templom

Kontakt Rathaus / Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Herend

8440 Herend, Kossuth u. 97.

Tel.: + 36 (88) 513700

Fax.: + 36 (88) 5137056

E-mail: info@herend.hu