Kapolcs

Töpferei-Galerie

Kapolcs zu besuchen lohnt sich nicht nur zum Zeitpunkt vom „Tal der Künste”...

Wir können das Leben des Dorfes, das Volksgewerbe und die Handwerker-Tätigkeit an zahlreichen Ausstellungsorten kennen lernen.

Die Töpferei und die Galerie existiert seit 1999 im Zentrum des freundlichen Dorfes mit 470 Einwohnern. Die Besitzerin und Entwerferin ist Éva Szurdi, die die traditionellen Handwerker-Techniken und Formen der bis zum Ende des XIX. Jahrhunderts fungierenden berühmten Kapolcser Töpfer mit den verschiedenen Elementen der modernen Kunstgewerbe vereint. Die Gebrauchs- und Schmuckgegenstände, Ofenkachel können in der Töpferei über das ganze Jahr bessichtigt und in kleiner Serie auch bestellt werden.

Öffnungszeit: Vorregistrierung us erforderlich.

Kontakt:

8294 Kapolcs, Kossuth Straße 16

Schmiede-Museum

Als Reitervolk war der Schmied seit sehr langer Zeit ein unentbehrlicher Beruf in jeder ungarischen Ortschaft. Heutzutage finden wir diese Tätigkeit kaum mehr im Leben, kehren wir halt in die Schmiede ein, und sehen wir, was und womit diese Meister arbeiteten!

Öffnungszeit: Vorregistrierung ist erforderlich.

Kontakt:

8294 Kapolcs, Jókai Straße 6

+36 87 437 029

Dorfmühle-Museum

In Kapolcs finden wir auf Schritt und Tritt alte Mühlgebäude, deren Mehrheit - als unter Denkmalschutz stehende Gebäude - erzählen über ein weiteres traditionelles Volksgewerbe. Immer mehr davon werden renoviert, eines der schönen schmuckhaften Beispiele ist die Wassermühle Szaller, die Dorfmühle, was heute als Museum betrieben wird. Nach der vollständigen Renovierung wurde sie zu einem der wertvollsten denkmalgeschützten Wassermühle-Museen Ungarns, weil sie über das Mahlen von Weizen hinaus die Verarbeitung jedweder anderen Getreide präsentiert, mit ihren über 100 Jahre alten Maschinen und Getreideverarbeitungsanlagen.

Öffnungszeit:Vorregistrierung ist erforderlich.

Kontakt:

8294 Kapolcs, Kossuth Straße 35.

+36 87 437 029

Dorfhaus

Das Dorfhaus hält das alltägliche kulturelle Leben von Kapolcs zusammen, dementsprechend können wir hier Ausstellungen besuchen, uns in der Bibliothek weiter bilden, die an Werktagen des nach Lesen und Forschen durstigem Publikum zur Verfügung steht. Fügen wir in unsere, in der Gesellschaft von Büchern verbrachte Zeit die Ausstellung über die Geschichte der Fotografie ein, die Kapolcs früher und heute an der gleichen Stelle vorstellt.

Öffnungszeit: Vorregistrierung ist erforderlich.

Kontakt:

8294 Kapolcs, Kossuth Straße 62.

+36 87 437 029