Festivals für jede Woche

Das kulturelle Leben ist immer mehr sprudelnd: es ist Mai. Jede Woche kommt ein neues Wunder, ein neues Festival. Und was ist die beste darin? Eindeutig die Vielfältigkeit, die Auswahl ist nämlich überwältigend.

Sehen wir die Programme!

Die Gisela-Tage sind eine Art Kunst- und Folklorefestival, welches jedes Jahr zu Ehren von Königin Gisela veranstaltet wird. Während der Veranstaltung wird die Innenstadt von Veszprém zur Kulisse von mittelalterlichen Festspielen. Internationale Ausstellungen und Konzerte finden an den verschiedensten Stellen der Stadt statt.

Von Veszprém fahren wir weiter nach Sümeg, wo anlässlich des Kastanienblumen Festivals der Palastgarten zu einem freilicht Konzertraum und Theater wird. Wenn wir dazu Lust hätten, haben wir auch die Möglichkeit rund um der Stadt mit einem Fiaker fahren.

Danach halten wir nicht bis zum Balatonkenese, wo die Meerkohl schon blüht. Der Lebensraum unseres Naturschatzes, des "Meerkohls" (Tátorján) befindet sich in Balatonkenese, auf dem Soós-Berg, wohin man auf dem Tátorján-Lehrpfad gelangen kann. In seiner Blütezeit wird jedes Jahr das Tátorján Festival mit vielen kulturellen Programmen und entspannenden Abenteuerspiel für Familien organisiert.

So kommen wir erneut in Veszprém an, wo das Festival vom Tanz die Liebhaber der Tanzkunst erwartet. Die Veranstalter, die Teilnehmer und die Veszprémer Publikum geben dem zeitgenössischem Vortragskünstler dieser einige Tag hin. Es lohnt sich am Festival Teil zu nehmen, wenn wir gerne unvergessliche Erlebnisse sammeln würden.