Sümeg

In Ungarn wurden am Ende des XX. Jahrhunderts, die mittelalterlichen Traditionen als Erster wieder belebend in der Sümeger Burg Ritterspiele veranstaltet.
Das einzigartige Programm hatte das Ziel, den Helden der Grenzfestungen Ehre zu geben.

Inzwischen, Dank der Entwicklungen ist der Schauplatz der Ritterspiele in die gedeckte Ritter-Arena verlagert worden.

Am Fuß der Sümeger Burg, in der für die Aufnahme von 600 Besuchern geeigneten historischen Veranstaltungshalle, der bedeckten Ritter-Arena finden garantiert jeden Mittwoch und jeden Samstag , und vom 15. Juli bis zum 20. August (außer sonntags und montags) jeden Tag die Historischen Ritterspiele statt.

Der Verlauf des Programms:
Als Anfang der Vorführung wird das Publikum von der Schau eines spanischen Karussells fasziniert. Die leichten Bewegungen der andalusischen Pferde bieten in Harmonie mit der Musik ein einzigartiges Bild und Erlebnis. Auf das spanischen Pferdekarussell folgt unser Ritterspiel.
Die wichtigsten Elemente des Repertoires schöpfen aus dem Ritterspiele des Mittelalters, so sind der Geschicklichkeits-Waffenschau (Bogenschießen, Werfen von Morgensternen, Kriegsbeilen und Lanzen) zu Fuß und auf dem Pferd, der Zweikampf zu Fuß und auf dem Pferd (mit Schwerter, Schildern, Keulen usw.) ebenso Teil der Aufführung. Die Teilnehmer sind durchgehends im zeitgenössischen Kostüm, die Stimmung und das Niveau werden durch den Narrator und die musikalische Untermalung erhöht.

Auf das Programm folgt das mittelalterliche Mahl. Während des Mahls lautet Zigeunermusik, die Gäste werden von sich in Kostüm gekleideten Rittern und Burgfrauen bedient, wo es den Traditionen der Epoche entsprechend mit der Hand gegessen wird.

Wer auf das zeitgenössische mittelalterliche Leben Lust bekommt, kann mit dem Pferdewagen oder der Kutsche herumfahren oder reiten, an Reitunterricht teilnehmen. Auf dem zur Burg gehörenden Gebiet werden die Besucher mit Präsentation der Rasse, Streichelzoo und einem landwirtschaftlichen Musterbetrieb erwartet.